Startseite
    Abreise und kurz zuvor
    Korea
    Australien
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/timosblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Roadtrip grampians, great ocean road, melbourne

roadtrip melbourne adelaide Ein wenig spaet (wie immer) hier ein bisschen was ueber den roadtrip adelaide-melbourne via GOR und Grampians. der trip dauerte ein wenig mehr als eine woche und waehrend sich die Great Ocean road als ueberraschend uninteressant rausstellte erwiesen sich die Grampians als echter Schatz. in etwa 4 Tage verbrachten wir in dieser im Norden Sued-australiens gelegener bergkette, erklommen erloschene Vulkane, schlugen uns durch den Regenwald und erstuermten so manchen gipfel (ohne es dabei allzu eilig zu haben ). Schon am ersten Tag auf dem eg zu den grampians gab es das erste abenteuer zu erleben, wir erreichten gerade einen wasserfall (asche ueber mein haupt, ich habe den namen vergessen) doch waren wir mit dem anblick der sich uns von der aussichtsplattform aus erbot nicht hundertprozentig zufrieden. wir sahen uns also nach einer moeglichkeit um, den fluss zu ueberqueren um einen besseren auf der anderen seite gelegenen aussichtspunkt zu erreichen (schwimmen hatten wir angesichts des nicht eben geringen gefaelles ausgeschlossen). Wir fanden dann ein paar hundert meter oberhalb des wasserfalls einen gefluteten sims den wir (nach kurzen bedenken ueber die moeglicherweise starke stroemung) dann auch betraten. Naja die stroemung stellte sich zwar als tatsaechlich relativ stark raus, doch gelang es uns gluecklicherweise auf allen vieren das andere ufer zu erreichen....Naja so schoen der ausblick auch war, hatte die sache doch einen hacken....wir mussten den selben weg wieder zururueck...uahhhh eisig.... Eine kurze weile (und einen ueberteuerten mit gefaengniss aehnlichen sanitaeranlagen eingerichteten campingplatz) spaeter erreichten wir dann auch die grampians wo wir zunaechsteinmal den hollow mountain erklommen auf dessen gipfel uns eine hoechst willkommene ueberraschung erwartete: Sonne. waren die letzten Tage auch eher wettertechnisch suboptimal gewesen so konnten wir doch dort auf den steinernden haengen des hollow mountains uns zumindest ein wenig unser inzwischen wieder verblassenden australien braeune zurueckholen (die aussicht war natuerlich auch nicht schlecht ;-)). Auch die naechsten Tage waren ueberaus sonnig und so erklommen wir noch zahlreiche weitere Gipfel und wurden stets mit einigen ausgezeichneten ausblicken belohnt, deren fabelhaftigkeit wohl nur von der unserer lunchpakete ueberroffen werden konnte =D....nunja es war einfach eine gute zeit in jeder hinsicht. einige zeit spaeter entschlossen wir uns mit unserer tour fortzufahren und das naechste ziel anzusteuern und fuhren daher auf die great oceanroad...nunja wieder einmal musste ich feststellen das ich mit dem stereotyischen sensationtourismus (aussteigen, photo machen, weiterfahren) rein gar nichts anzufangen wusste, jedoch hatte ich wenigstens den trost nicht einer von den vielen idioten in den bussen zu sein, die alleine dafuer mehrere hundert dollar blechen... naja der Tourteil great ocean road verlief ausgesprochen kurz, wir stoppten natuerlich an all den vielgepriesenen orten (12 apostel,....) jedoch hielt sich der spannungswert dabei in grenzen. Naja in melbourne angekommen ging dann erstmal die hostelsuchhe los was stunden dauerte, bis wir dann endlich das immerhin akzeptable elizabeth hostel fanden.Hier tyrennten sich dann meine und jonas wege und ich nahm mir ein paar tage zeit um melbourne zu besichtigen. ich fand melbourne um ehrlich zu sein ziemlich haesslich....es war einfach zu gross und entschieden zu teuer. eines abends wollte ich mit einem anderen backpacker auf eine dubstep party gehen und musste dann enttaeuscht feststellen, dass der eintritt anstatt der erwarteten 20 dollar dan 50 dollar kostete...tzzzzz.....nah einem weiterem blick ueber die preise aehnlicher veranstaltungen in der region war dann auch das thema party gegessen....naja immer der botanische garten war ganz nett.
3.5.11 04:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung